Im Shadow Bet Casino gibt es 1.000 Freispiele und 20 Lautsprecher zu gewinnen!

Die Festivalsaison ist in vollem Gange und auch das Shadow Bet Casino schließt sich hier nicht aus. Der Anbieter hat besondere Aktionsslots im Angebot. Hier hat jeder Spieler die Chance auf bis zu 1.000 Freidrehs.

Wie viele dieser begehrten Freidrehs letztendlich verteilt werden, hängt von der Höhe der Einzahlungen bzw. deren Geschwindigkeit ab. Wichtig ist hierbei selbstverständlich auch, dass nur die besagten Einzahlungen im Aktionszeitraum berücksichtigt werden.

Sichern Sie sich die Chance auf Freidrehs! Natürlich können Sie auch ein anderes Casino auf onlinecasino24 auswählen.

Die Aktion rund um die bis zu 1.000 Freidrehs ist bereits am Mittwoch, den 26.07.2017 um 12:01 Uhr gestartet und läuft noch bis Montag, den 31.07.2017 um 23:59 Uhr. Nur Kunden, die über ein gültiges Konto verfügen, können an der Aktion teilnehmen.

Zudem muss eine Einzahlung in Höhe von mindestens 25 Euro getätigt werden. Danach ist es wichtig, dass der entsprechende Betrag fünfmal an den Slots…:

umgesetzt wird. Solange die Aktion läuft, ist es selbstverständlich möglich, Einzahlungen vorzunehmen und die Summe immer weiter aufzustocken. Hier gilt: je mehr (und je schneller) Sie einzahlen, umso mehr Freispiele erhalten Sie je noch verbleibendem Aktionstag. Aufgeschlüsselt in einer übersichtlichen Tabelle bedeutet dies…:

  • 25 Euro Einzahlung bringen 20 Freispiele pro Tag (maximal 100)
  • 70 Euro Einzahlung bringen 35 Freispiele pro Tag (maximal 175)
  • 150 Euro Einzahlung bringen 50 Freispiele pro Tag (maximal 250)
  • 350 Euro Einzahlung bringen 75 Freispiele pro Tag (maximal 375)
  • 700 Euro Einzahlung bringen 150 Freispiele pro Tag (maximal 500)
  • 1.500 Euro Einzahlung bringen 200 Freispiele pro Tag (maximal 1.000).

Die jeweiligen Freidrehs werden immer an dem Tag (nach 13 Uhr) gutgeschrieben, an dem die Umsatzbedingungen erfüllt wurden. Im Anschluss haben Sie dann insgesamt 24 Stunden lang die Möglichkeit, die Freidrehs zu nutzen.

Beachten Sie bitte noch, dass Einzahlungen, die am letzten Tag der Aktion getätigt wurden, keine Freispiele mehr bringen.

Zudem müssen die Gewinne, die Sie auf der Basis der besagten Gratisdrehs verbuchen konnten, mindestens 35 Mal umgesetzt worden sein, bevor es dann möglich ist, eine Auszahlung beim Buchmacher zu beantragen.

Ebenfalls zu gewinnen: 20 Lautsprecher

Diese Aktion aus dem Hause Bet Casino hält jedoch noch eine weitere Überraschung in petto.

So bekommen Sie je 10 Euro Einsatz ein Los geschenkt, das Sie im Rahmen der Verlosung von 20 Lautsprechern (Marshall Kilburn Portable Bluetooth Lautsprecher) einsetzen können. Die Auslosung ist auf den 01.08.2017 datiert und beruht auf dem Zufallsprinzip.

Sollten Sie hier gewinnen, werden Ihnen die Kopfhörer innerhalb von 72 Stunden -nach Überprüfung Ihrer Daten- an die übermittelte Adresse geliefert.

 

Überzeugende Quoten für El Clásico bei Betfair

Beim El Clásico handelt es sich um eines der Großereignisse in Spanien. Hier stehen sich zwei Teams gegenüber, die beide circa 500 Kilometer angereist sind, um den Ort des Geschehens, Barcelona, zu erreichen.

Auch der FC Barcelona nimmt eine weite Anreise auf sich. Genaugenommen sind die Spieler hier auch circa 7.000 Kilometer von Ihrer Heimat entfernt. Die Clásicos finden immerhin in Miami/ Florida statt.

Real Madrid und der FC Barcelona stehen sich im Hard Rock Stadium gegenüber. Keine Frage: in gewisser Weise dienen die Reise und das Event Vermarktungszwecken. Dennoch dürfte es den Mannschaften Spaß machen, gegen den jeweils anderen als Sieger vom Platz zu gehen. Besonders der derzeitige Champions League Sieger würde sich freuen. Immerhin ist die Niederlage gegen Peps Manchester noch nicht lange her. Barcelona hat gegen Mourinhos Manchester vor Kurzem mit 1:0 gewonnen. Doch wer gewinnt nun im Zuge der „Generalprobe“ für den Supercup in Spanien? Egal, ob Sie sich für einen Tipp auf Barcelona oder Madrid entscheiden: die jeweils möglichen Gewinne überzeugen nachhaltig.

Attraktive Quoten bei Betfair

Betfair wartet im Zusammenhang mit El Clásico mit überzeugenden Quoten auf. Anstelle der „normalen“ Quote von 2.50 haben Sie hier die Chance, auf der Basis einer Quote von 15.00 auf Madrid als Sieger zu wetten. Wer sich hingegen für Barcelona entscheidet, darf sich über eine verbesserte Quote von 17.00 freuen.(Source: Sportwetten24.com)

Sollten Sie mit Ihrem Tipp falsch liegen, ist dies dennoch kein Grund für Ärger. In diesem Fall würden Sie Ihre gesetzte Summe (bis zu einem Euro) auf der Basis einer Freiwette wieder erhalten.

Bitte beachten Sie jedoch, dass das Angebot rund um El Clásico lediglich für Neukunden gewährt wird. Sollten Sie zu dieser Gruppe gehören, müssen Sie sich entscheiden, ob Sie die verbesserten Quoten oder den klassischen Neukundenbonus in Anspruch nehmen wollen. Im Zuge der erhöhten Quote wäre es hier wichtig, den Code „ZFBO17“ zu verwenden. Gleich nachdem Sie Ihre Registrierung abgeschlossen haben, können Sie einen Betrag auf Ihrem Spielerkonto einzahlen.

Ein besonderes Gratiswetten-Angebot

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag wird es spannend! Um 01:30 Uhr begegnen sich Real Madrid und die Mannschaft aus Barcelona. Bevor es jedoch soweit ist, können Sie entweder auf…:

  • Real gewinnt gegen Barcelona

oder

  • Barcelona gewinnt gegen Real Madrid

wetten.

Nicht wundern! Sie geben hier Ihren Tipp zuerst auf der Basis der gewöhnlichen, deutlich niedrigeren Quote ab.

Haben Sie es geschafft, richtig zu tippen, erhalten Sie den entsprechenden Gewinn auf der Basis von Freiwetten auf Ihrem Konto gutgeschrieben. Diese können Sie dann in einem Zeitraum von 30 Tagen platzieren. Die besonders gute Nachricht: die Freiwetten unterliegen keinen Umsatzbedingungen. Auch Mindestquoten müssen hier nicht eingehalten werden. 

LVbet bietet 200 Euro Gewinn für den internationalen Champions Cup

Seit dem Jahr 2016 agiert der Buchmacher LVbet auf dem internationalen Terrain des Sportwettenmarktes. Unter anderem steht das Unternehmen nicht nur für ein hohes Maß an Qualität, sondern auch für Seriosität und den sicheren Umgang mit den Daten der Kunden. Damit sich diese auch sicher sein können, dass hier auch wirklich alles mit rechten Dingen zugeht, wird der Buchmacher von der Malta Gaming Authority kontrolliert. Unter anderem charakterisiert sich LVbet durch ein breitgefächertes Angebot, das immer wieder durch attraktive Aktionen aufgepeppt wird.

Die neueste Idee aus dem Hause LVbet trägt den Namen „Internationaler Champions Cup 2017“. Noch bis Ende Juli 2017 können Sie hier bis zu 200 Euro gewinnen. Um an der Aktion teilnehmen zu können, müssen Sie sich nur in Ihr Konto einloggen und danach Einzel- bzw. Kombiwetten auf Spiele, die im Rahmen des Internationalen Champions Cup 2017 ausgetragen werden, platzieren.

Das Prinzip zur Aktion – das müssen Sie wissen

Wer an der Aktion aus dem Hause LVbet teilnehmen möchte, muss über ein Konto beim Anbieter verfügen. Sollten Sie noch kein Bestandskunde sein, können Sie Ihre Registrierung natürlich auch noch nachholen. In diesem Zusammenhang kämen Sie -als Neukunde- in den Genuss eines Bonus in Höhe von 100 Prozent bzw. bis zu 100 Euro, die Ihnen auf Ihre erste Einzahlung gewährt werden.

Zu beachten gilt jedoch: sollten Sie den Bonus in Anspruch nehmen, müssen zunächst die Umsatzbedingungen erfüllt werden, damit Sie dann die 200 Euro-Aktion für sich nutzen können. Denken Sie dementsprechend daran, dass das Angebot „Internationaler Champions Cup 2017“ nicht mit anderen Aktionen kombiniert werden kann.

Neben dem Konto braucht es keinen separaten LVbet Bonuscode. Ihre Aufgabe ist es nun lediglich, eine qualifizierende Sportwette auf ein Spiel Ihrer Wahl im Rahmen des Cups zu platzieren. Die entsprechende Sportwette gilt dann als „qualifiziert“, wenn…:

  • der Mindesteinsatz von 25 Euro berücksichtigt wurde
  • die Mindestquote von 1.50 nicht unterschritten wurde.

Weitere Infos über Sportwetten finden Sie auf dem Portal sportwetten-deutschland.de.

Je qualifizierter Sportwette wird dem Kunden jeweils ein Punkt gutgeschrieben. Nun gilt es, möglichst viele Punkte zu sammeln. Die Preise bis zu 200 Euro werden dann unter den Teilnehmern bzw. den ersten Plätzen verteilt. Zu gewinnen gibt es…:

  • 200 Euro
  • 150 Euro
  • 100 Euro
  • 75 Euro
  • 50 Euro.

Wichtige Infos zu den Teilnahme- und Bonusbedingungen

Wie im Zuge jeder anderen Aktion auch, gilt es auch mit Hinblick auf die Promotion bei LVbet Teilnahme- und Bonusbedingungen zu berücksichtigen. Fest steht: je mehr qualifizierende Sportwetten Sie platzieren, umso mehr Punkte werden Ihrem Konto gutgeschrieben. Für eine qualifizierende Einzel- bzw. Kombiwette bekommen Sie einen Punkt.

Sofern Sie mit Ihrem Tipp richtig gelegen haben, und sollten Sie mindestens ein Spiel des Cups korrekt vorhersagen, werden Ihnen sogar gleich zwei Punkte gutgeschrieben. Gewinnt Ihre Kombiwette mit mindestens zwei Spielen, erhalten Sie drei Punkte auf Ihr Konto.

Bitte beachten Sie jedoch auch immer, dass der Betrag, den Sie im Zuge der Aktion gewinnen können, den Bonusbedingungen des Buchmachers unterworfen ist. Das bedeutet, dass Sie ihn auf der Basis einer Mindestquote von 1.75 umsetzen müssen. Erst nach diesem Procedere kann dann eine Auszahlung beantragt werden. Um die Umsatzbedingungen wie hier beschrieben umzusetzen, haben Sie insgesamt 30 Tage lang Zeit.

Alle weiteren wichtigen Infos zu den Bonus-, Teilnahme- und Umsatzbedingungen können Sie auf den Seiten von LVbet nachlesen. 

Speichernetzwerke - NAS, DAS, SAN

Speichernetzwerke

Unter Speichernetzwerken versteht man einen Zusammenschluss von mehreren, gleichen Speichermedien. In unseren Fall, die Festplatten. Oft werden diese Speichersysteme über Breitbandnetze wie zum Beispiel Fibre-Channel (Glasfaser), mit Servern verbunden. Man spricht von Speichernetzwerken. Dabei ist darauf zu achten, dass alle Hosts permanenten Zugriff auf alle Massenspeicher haben. Außerdem muss eine Datenausfallsicherheit und ständiger Lastaustausch zwischen den verfügbaren Sicherungsgeräten gewährleistet sein.
Im Folgenden werden verschiedene Speichernetzwerke ausführlich beschrieben:
“Network Attached Storage”, “Direct Attached Storage” und “Storage Area Network”.


Network Attached Storage (NAS)

Definition

Als NAS “Network Attached Storage” bezeichnet man einen Datenspeicher, welcher direkt mit dem LAN (Local Area Network) verbunden ist. Jedoch ist dies die kleinste Variante eines NAS-Systems. Interessant wird es erst, wenn das System eine eigene CPU und einen eigenen Arbeits¬speicher besitzt, sowie einen Zusammenschluss von mehreren Festplatten zu einer eigenständigen Einheit bietet. Dabei wird das NAS aber nicht über entsprech¬ende Schnittstellen an einen Server angeschlossen, sondern direkt mit dem Netzwerk verbunden. NAS-Systeme sind konfigurierbare Datenspeicher mit eigenem Betriebssystem und stellen großen Speicherplatz, insbesondere als Backup-Lösung, in einem Netzwerk zur Verfügung.

Funktionsweise

Wie schon zuvor beschrieben, werden in einem NAS-System mehrere Festplatten als Einheit zusammengefasst. Dieser Verbund wird meist mit einem der verschiedenen RAID (Redundant Array of Independent Disks) -Verfahren gelöst. Bei einem RAID1 werden beispielsweise mindestens 2 Festplatten gespiegelt, das heißt, dass auf einer Festplatte genau die gleichen Daten, wie auf der anderen vorhanden sind. Falls nun eine von beiden Festplatten ausfällt, besteht kein Grund zur Sorge, denn es sind noch alle Daten auf der anderen Festplatte vorhanden. Es ist außerdem wichtig zu sagen, dass von allen gängigen Betriebssystemen aus, auf das NAS zugegriffen werden kann, sei es Windows, MacOS, Linux, usw.
Für die Funktion des Filesharings (dt.: Datenaustausch / Datenbereitstellung) werden Protokolle wie Network File System (NFS), Common Internet File System (CIFS) und das Hypertext Transfer Protocol (HTTP) eingesetzt.

Vorteile von NAS-Systemen

Einfache Installation und Einrichtung
Für die Installation ist es ausreichend, das NAS-System am Strom und per Netzwerkkabel an das LAN (Local Area Network) anzuschließen. Zudem ist die Eingabe einer IP-Adresse notwendig. Alle weiteren Einstellungen werden im lokalen Netzwerk über ein so genanntes Webinterface des NAS getätigt. Diese Einstellungen sind meist selbst erklärend.

Hohe Zuverlässigkeit
NAS-Systeme bieten durch ihre redundanten Sicherheitsfunktionen eine hohe Ausfallsicherheit. Festplatten können mit Hilfe der RAID-Funktion während des Betriebs (on-the-fly) ausgetauscht werden, wie auch die Lüfter und Stromversorgung (da redundant vorhanden). Somit bleiben alle Daten durchgehend im Netzwerk verfügbar.

Einfaches Backup
Durch ein am NAS-System angeschlossenes Bandlaufwerk muss man sich keine Sorgen mehr über die Datensicherung machen. Die Daten werden jeweils zu einer festgelegten Zeit, im laufenden Betrieb, auf das Band kopiert und somit gesichert. Meist werden diese Bänder einmal am Tag gewechselt. Ein weiterer Vorteil ist, dass dabei die Netzwerkressourcen nicht belastet werden. Zudem ist der Verwaltungsaufwand für das Backup sehr gering.

Kostengünstig
Da auf NAS-Systemen meist Open Source Betriebssysteme wie Linux oder Unix betrieben werden, fallen nur geringe bis gar keine Lizenzkosten an. Durch die oben beschriebene, einfache Installation, werden zusätzliche Bereitstellungskosten gespart.
 

Direct Attached Storage (DAS)

Als DAS “Direct Attached Storage” werden Festplatten bezeichnet, die direkt via USB, SATA, FireWire oder ähnliches an einen Server angeschlossen sind. Man bezeichnet ein DAS auch als Block-Level Storage, da der Datenaustausch blockbasiert geschieht. Die Datenblöcke werden durch den Rechner von einer Festplatte ange¬fordert, Beispiel: “Block 5003 von Festplatte 2”.
Der Server kontrolliert dabei diese Zugriffe auf das Spei¬chersystem und kümmert sich um die Verwaltung der Benutzerrichtlinien und Freigabeberechti¬gungen.

Probleme

Bei einem DAS-System existiert keine hohe Ausfallsicherheit. Wenn es zu einem Ausfall des Servers kommen sollte oder gar einem Defekt der Festplatte, steht der Speicherplatz mit all den darin befindlichen Daten nicht mehr zur Verfügung. Zudem müssen die Daten dann erst mit Hilfe eines Backups wieder hergestellt werden, was einen hohen Aufwand verursacht.

Lösungen

Das Problem des Serverausfalls kann durch den Einsatz eines zweiten Servers behoben werden. Dieser gleicht dann seine Daten mit dem anderen Server ab, so dass wenn ein Server ausfällt die Daten weiterhin verfügbar sind. Diese Variante verbessert zu dem die Performance und Ausfallsicherheit des Systems.
Der Defekt oder Ausfall einer einzelnen Festplatte kann mit dem Einsatz einer RAID1-Funktion unschädlich gemacht werden. RAID1 sorgt dafür, dass zwei Festplatten gespiegelt werden und somit auf beiden Festplatten die gleichen Daten vorhanden sind. Fällt nun eine Festplatte aus, stehen immer noch alle Daten im Netzwerk zur Verfügung.


Storage Area Network (SAN)

Definition

In einem Datenspeichernetzwerk, dem SAN, können große Datenmengen gespeichert und bewegt werden. Man bezeichnet das Storage Area Network (SAN) auch als eine Erweiterung von Direct Attached Storage (DAS). Der wesentliche Unterschied zwischen einem DAS und einem SAN liegt darin, dass beim DAS eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung zwischen dem Datenspeicher und einem Server herrscht und beim SAN werden mehrere Server über ein Netzwerk an mehrere Datenspeicher angebunden. Das SAN wurde entwickelt, um den geringen Verwaltungsmöglichkeiten der Festplatten von beispielsweise NAS-Systemen, entgegen-zuwirken. Die Verwaltung im SAN ist wesentlich umfangreicher und komplexer. Dies wird aber im Folgenden noch näher beschrieben.
Der gesamte Speicher in einem SAN wird unabhängig vom Standort und Betriebssystem zentral verwaltet. Der Speicher wird dabei zu virtuellen Einheiten zusammengefasst.

Funktionsweise

Speicherzentriert
Einen Zugriff auf den Speicher bekommt man nur über die Server, welche für die Verwaltung der einzelnen Datenspeicher zuständig sind. Die Speicher müssen jedoch nicht am gleichen Ort sein, wie der Server, da sie so oder so über das Netzwerk mit den Servern verbunden sind. Einzelne Festplatten der verschiedenen Server werden zu wenigen logischen, virtuellen Gesamtspeichern zusammengefasst. Diese können von allen Servern über das Speichernetzwerk gemeinsam genutzt werden. Der gesamte Speicherplatz ist nun als ein eigener Speicherblock zu sehen, welcher nun nicht mehr auf verschiedenen Servern verteilt ist.
Beispiel: Server1 = 1TB; Server2 = 3TB; Server3 = 2,5 TB.

Serverzentriert
Die Server kümmern sich um alle Verwaltungsaufgaben, wie die flexible Speicher-platzverteilung, die Zusammenfassung der Datenspeicher zu virtuellen Gesamtspeichern, sowie die Verwaltung der Benutzerrichtlinien und die Zugriffs- und Freigabeberechtigungen. Als Kommunikationsprotokoll zwischen den Servern und den Datenspeichern wird in der Regel SCSI verwendet, das die Transportprotokolle Fibre Channel (FC) oder iSCSI nutzt. Clients, die auf den freigegebenen Speicher zugreifen wollen, bekommen von der Speicherverwaltung nichts mit und haben dauerhaft Zugriff auf die Daten.

Aufbau

Mehrere Festplattensysteme werden an einen Glasfaser-Switch angeschlossen, welcher wiederum mit den jeweiligen Servern per Glasfaser verbunden ist. Dieser Verbund bildet ein einfaches Storage Area Network. An den Servern wird dann ein weiterer Switch angeschlossen, der die Verbindung zum LAN (Local Area Network) herstellt. An diesem Switch werden dann auch alle Clients angeschlossen. Somit wird die Speicherverwaltung durch die Server geregelt und die Clients können über die Server, auf den freigegebenen Speicher zugreifen.

Übertragungsrate
Standardmäßig ist eine Übertragungsrate von bis zu 16 GBit/s möglich. Da aber ein spezielles, für die Massenspeichernutzung angepasstes Protokoll verwendet wird, können Übertragungs-raten von bis zu 1,6 GB/s erreicht werden.

Vorteile eines SAN-Systems

● Jeder Server kann auf jedes Datenlaufwerk zugreifen und somit verwalten
● Cluster-Anwendungen sind möglich
● Hochverfügbarkeit: Redundanz und Ausfallsicherheit
● Virtualisierung: Zusammenfassung der Festplatten in logische, virtuelle Einheiten

Battlefield - Premium-DLC

Battlefield gilt als eine der bekanntesten Gaming-Reihen überhaupt, die sich durch viele tolle Vorteile auszuzeichnen weiß. Einer davon wurde gerade erst der Öffentlichkeit bekannt gegeben und sorgt direkt für Furore und Freudenspringe. Zukünftig soll die Community nicht mehr so gespalten sein wie bisher. Der Grund für die zunehmende Unzufriedenheit unter den Zockern des Klassikers von DICE war bisher auf das Premium DLC zurückzuführen. Wer dieses Feature nicht hatte, wurde von seiner Gruppe getrennt und musste andere Wege durch Battlefield gehen. Das ist nun zum Glück vorbei.

Mit Premium-Freunden kostenlos Battlefield 1 DLC zocken

Zukünftig soll laut DICE die Möglichkeit bestehen, gemeinsam mit Premium-Freunden von den neuen Katen des DLCs zu profitieren. Allerdings muss hierbei etwas beachtet werden. Der jeweilige Premium-Freund muss eine Party erstellen und für diese Premium DLC aktivieren. Erst nach der Aktivierung können Freunde, die kein Premium DLC aufweisen, hinzugefügt werden, sodass sie zukünftig auch von diesem tollen Feature profitieren – völlig kostenlos natürlich. Allerdings sollte beachtet werden, dass das Premium Feature wegfällt, sobald der Party-Ersteller aussteigt.

Mehr Informationen zum Premium-DLC von Battlefield 1

Es sollten allerdings noch einige weitere Aspekte unbedingt beachtet werden. So können nur Member des Premium-DLC-Passes Einblick in die Karten mit den neuesten Erweiterungen erhalten. Auch können nur Sie Erweiterungspacks spawnen. Diese Packs enthalten etwa Waffen und Fahrzeuge. Nicht zu vergessen ist, dass die Besitzer eines solchen Passes die einzigen in der Gruppe sind, die die Möglichkeit haben, sich die Medaillen und Kodexe der Erweiterungen anzuschauen. Daher lohnt sich eine Investition in den Premium-DLC-Pass durchaus. Übrigens wird es erst eine Testphase geben, um die Reaktion der Battlefield-Community abzuwarten, ehe der Entwickler entscheidet, wie er mit diesem Feature fortfährt.

Unser Fazit zu Premium-DLC von Battlefield 1

Es wurde Zeit das DICE auf den wachsenden Unmut in der Battlefield reagiert und mit der neuen Funktion dafür sorgt, dass sich die Wege von Gruppen zukünftig nicht mehr trennen. Dennoch bleibt abzuwarten, inwieweit es Sinn macht für Free User ohne Pass, an einer Premium-Party teilzuhaben, wenn sie die genannten Features nicht nutzen können. Dennoch hat der Battlefield-Entwickler den richtigen ersten Schritt getan.

Besser schlafen mit f.lux & Co.

Wenn Sie nachts kein Auge zubekommen, dann liegt das oft daran, dass Ihr Unterbewusstsein noch im Wachzustand ist. Lange Arbeitszeiten und künstliche Beleuchtung beeinflussen das Einschlafverhalten nachgewiesenermaßen negativ.

Häufigster Übeltäter sind beleuchtete Bildschirme, wie beim eBook-Reader, Smartphone oder Computer-Monitor. Doch hier lässt sich Abhilfe schaffen!

Programme wie f.lux für Windows, Linux, Mac und iOS oder Twilight für Android OS reduzieren Einschlafprobleme, indem sie die Farbtemperatur Ihres Bildschirms verändern. Dabei schwächen sie Blautöne ab, die Ihr Gehirn mit Tageslicht assoziiert, und verstärken Rottöne, die mit Abendlicht und einschlafen verbunden werden.

f.lux bietet viele Einstellungsmöglichkeiten, die sie nach Ihren Vorlieben anpassen können. So kann der Übergang von Tag- zu Nachtfarben in 20 Sekunden oder über 1 Stunde gestreckt passieren. Außerdem können Sie einstellen wie weit die Farbtemperatur vom - für das einschlafen schädliche - Reinweiß abweichen soll.

In den ersten Tagen bevorzugen die meisten Nutzer noch eine mäßige Abschwächung, doch schon nach wenigen Tagen fällt der Farbwechsel kaum noch auf. Sollten Sie farbsensitive Arbeiten am Computer machen, können Sie die Farbanpassung zudem mit nur einem Klick für eine Stunde oder die ganze Nacht ausschalten. Danach wird sie automatisch reaktiviert und Ihre Augen geschont.

Geben Sie Ihren geographischen Standort an, dann ermittelt f.lux sogar eigenständig wann die Sonne bei Ihnen auf- und untergeht und richtet die Farbanpassung nach diesen Zeiten aus.